Über die Hoffnung

Montag, 1. April 2013 2 Kommentare
Heute reden wir ein wenig über ein Wort, das jeder in sich trägt, seit er diese Erde betreten hat. Es ist die Hoffnung. Was ist Hoffnung? 

Original-Post auf www.hotnewsblog.net   

Hoffnung ist die umfassende emotionale und unter Umständen handlungsleitende Ausrichtung des Menschen auf die Zukunft. Hoffend verhält sich der Mensch positiv zur Zeitlichkeit  seiner Existenz.

Hoffnung kann begleitet sein von der Angst und der Sorge, dass das Erwünschte nicht eintritt. Ihr Gegenteil ist die Verzweiflung, die Hoffnungslosigkeit, die Resignation oder die Depression.

Schon Friedrich Schiller beschäftigte sich mit dem Thema Hoffnung in Form eines seiner Gedichte. Kennt ihr es? - jetzt lernt ihr es kennen


Es reden und träumen die Menschen vielVon bessern künftigen Tagen,Nach einem glücklichen goldenen ZielSieht man sie rennen und jagen.Die Welt wird alt und wird wieder jung,Doch der Mensch hofft immer Verbesserung.
Die Hoffnung führt ihn ins Leben ein,Sie umflattert den fröhlichen Knaben,Den Jüngling locket ihr Zauberschein,Sie wird mit dem Greis nicht begraben,Denn beschließt er im Grabe den müden Lauf,Noch am Grabe pflanzt er - die Hoffnung auf.
Es ist kein leerer schmeichelnder Wahn,Erzeugt im Gehirne des Toren,Im Herzen kündet es laut sich an:Zu was Besserm sind wir geboren!Und was die innere Stimme spricht,Das täuscht die hoffende Seele nicht.
Friedrich Schiller  (1759-1805)


Hoffnung macht Menschen Mut, lenkt den Blick in die Zukunft, auf eine Veränderung zum Guten und sie hilft einem auch über schwere Zeiten hinwegzukommen.


  

So stimmt eigentlich auch das Sprichwort "Die Hoffnung stirbt zuletzt" - denn bevor die Hoffnung stirbt, stirbt eigentlich der einzelne Mensch.

Zur Hoffnung möchte ich euch noch was ganz persönliches sagen. Vor einigen Jahren habe ich den Zustand dieser furchtbaren, hoffnungslosen Hoffnungslosigkeit selber erlebt. Und es gibt dann Gedanken, freiwillig diese Welt zu verlassen. 
Aber Selbstmord/Suizid - das ist nicht der richtige Weg. Wie Schiller schon sagte - die Hoffnung überlebt den Tod. 
Und wenn jemand von euch jetzt auch in so einer schwierigen Situation ist - tut es nicht - die Hoffnung lebt über euren Tod hinaus, aber durch euren Tod nehmt ihr der Hoffnung ihre letzte Möglichkeit, sich bei euch persönlich, hier auf Erden zu verwirklichen.

Nehmt ein Blatt Papier und schreibt in großen Buchstaben die Wörter hoffnungslos und Hoffnungslosigkeit drauf und dann zerreisst es in tausend kleine Stücke und verbrennt diese Wörter und löscht sie aus eurem Wortschatz. Ihr braucht diese Wörter nicht!  Sie helfen euch keine Sekunde in eurem Leben - ganz im Gegenteil.

Ich mache immer wieder Phasen durch, wo das Wort "hoffnungslos" wieder an meine Tür klopfen will - aber diesmal geht die Post zurück - "Empfänger unbekannt" - denn die Hoffnungslosigkeit ist vor langer Zeit bei mir und in meinem Haus ausgezogen.

In Gedanken - euer G.Ender

2 Kommentare:

  • Dorothea hat gesagt…

    Ach, lieber Gerd, ich kann gut mit dir fühlen! Es gab Momente, da hatte ich keine Kraft mehr, weiter zu machen. Das war nach meiner Scheidung, als ich dachte, mein Glück hängt an nur einem Menschen, an einem Haus oder einem gut gefüllten Konto auf der Bank.

    Aus diesem Tief wieder heraus zu kommen, das war der schwerste Gang meines Lebens. Aber es ging - weil ich erkannt habe, was letztendlich wirklich wichtig ist - Menschen, die mir Hoffnung und damit Kraft gegeben haben. Und HOffnung.

    Dafür werde ich immer dankbar sein. Und es freut mich für dich, dass auch bei dir viel Hoffnung zu Hause ist ^^

    Danke auch, dass du ein Stückchen davon weitergibt! In unserer heutigen Zeit nehmen sich nur wenige Menschen Zeit dafür. Ich arbeite in einem Verlag, ich weiss wieviel Zeit und Aufwand so ein Artikel und das Pflegen einer Webseite bedeutet.

    Sonnige und hoffnungsvolle Grüsse aus München,

    Dorothea

  • Gerd hat gesagt…

    Danke Dorothea - ganz schöner und lieber Kommentar - wünsche dir alles Liebe - München wunderbare Stadt - da bin ich ja bald wieder... Ist eine wunderschöne Stadt und es gibt guten Fußball dort.. LG Gerd

Kommentar veröffentlichen